E-Mail-Adresse

Mit dem Marder als Kulturfolger kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen ihm und den Menschen, wenn dieser sich am Auto zu schaffen macht oder sich im Dachboden einnistet.
Dabei kann es zu erheblichen Sachschäden an Dämmungen und Kabeln kommen. Darüber hinaus verursacht der ungebetene Mitbewohner oft störende Geräusche und üble Gerüche durch Reste von Beutetieren oder Kot.

Es kann sich als schwierig herausstellen, einen einmal etablierten Marder wieder zu vertreiben. Im Rhein-Kreis Neuss beraten wir Sie hierzu gerne.

Sie erreichen unsere Marderbeauftragten über die E-Mail-Adresse:
marderbeauftragter@kjs-neuss.de